Gedenken an die Opfer des Holocaust

Nie wieder!
Zum Holocaustgedenktag fanden die Pastorale Pfarrbeauftragte Claudia Warnierke in der Himmelfahrtskirche und Bürgermeister Frank Spilling am Denkmal „Der Rufer“ aufrüttelnde und mahnende Worte. Beide erinnerten an die Schicksale der Juden, anderen Minderheiten, Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen, anderer Meinung oder Lebensweise, die von den Nationalsozialisten verfolgt, entrechtet und ermordet wurden. Die Beigeordnete Martina Lang übermittelte die Grußworte des leider verhinderten ehrenamtlichen Beigeordneten aus Le Bouscat, Gwenael Lamarque.
Anschließend legten Vertreter der im Stadtrat vertretenen Fraktionen und einige Bürger Blumen nieder.
Leider fand diese bewegende Veranstaltung ein unschönes Ende. Das BürgerProjekt distanziert sich von jeglicher Art von Gewalt und Störungen bei Gedenkveranstaltungen. Wer sich vom scheinheiligen Verhalten anderer zu solchem Verhalten hinreißen lässt, schadet der Sache an sich.